Was Sie beim Kauf einer Immobilie in Wien beachten müssen:

 

Eine Immobilie zu erwerben ist eine langfristige Investitionsentscheidung. Der Kauf von Eigentum muss gut überlegt werden. Zuerst müssen Sie die zu erwartende Wertentwicklung Ihrer Immobilie abschätzen.

Immobilie in Wien
Ihre Immobilie in Wien!

9 Faktoren sind zu überprüfen:

1. Die Lage: Eine Wohnung im 7.Bezirk wird schnell einen Käufer finden, im 16. Bezirk könnte es beim Wiederverkauf Schwierigkeiten geben.
2. Die Anbindung an den öffentlichen Verkehr: Ist eine U-Bahn in der Nähe? Ist eine U-Bahn geplant? Siehe auch: U-Bahn Ausbaupläne in Wien!
3. Die allgemeine Infrastruktur: Nahversorgung, Lebensmittel, Kindergarten, Kinderspielplatz, Schule, Freizeitmöglichkeiten, Grünflächen
4. Der Grundriss: für einen langen Flur muss man genauso den Kaufpreis zahlen, die Fläche ist aber nur eingeschränkt nutzbar.
5. Eine behindertengerechte Ausstattung: Ist ein Aufzug vorhanden? Wir werden immer älter. Es ist wichtig ohne Barrieren in die Wohnung zu gelangen.
6. Der Bauzustand des Kaufobjekts: Ist es ein Neubau? Dann sollte alles ok sein. Bei einem Altbau könnten aufwendige Sanierungsmaßnahmen bevorstehen. (Dach, Fenster, Fassade, Keller….)
7. Die Hausbetriebskosten: Wasser, Müllabfuhr, Gebäudereinigung. Fragen Sie die Hausverwaltung nach den anteiligen Betriebskosten für ihr Objekt.
8. Der Energieverbrauch: Dieser Aspekt wird immer wichtiger. Wie viel muss ich für Heizung und Warmwasser ausgeben? Verlangen Sie einen Energieausweis für die Wohnung, das Haus. Dieser ist verpflichtend vom Verkäufer vorzulegen.
9. Ist ein Kfz Stellplatz vorhanden? Oder gibt es ausreichend Parkmöglichkeiten in der Umgebung?

Versuchen Sie diese 9 Punkte möglichst neutral bei Ihren ausgewählten Kaufobjekten zu vergleichen.
(Die Betonung liegt auf neutral. Nur weil Sie ein leidenschaftlicher Jogger sind, muss eine Wohnung in Praternähe, ohne U-Bahnanschluss noch lange keine zukunftsträchtige Investition sein.). Nun haben Sie eine Abschätzung über die zu erwartende Wertentwicklung.

Erst dann sollte die Preise den Ausschlag für den Erwerb Ihrer Immobilie geben. Jetzt erst können Sie beurteilen ob die Immobilie günstig ist.

Beachten Sie auch die Nebenkosten:

3,5 % Grunderwerbsteuer
1,1 % Grundbucheintragungsgebühr
ev. Maklergebühren oder von privat
Kreditkosten, Kreditgebühren
Pfandbesicherungsgebühren
Vertragserrichtungsgebühren
Juristische Beratung beim Kauf….

 



Immobilien Suche Wien:

Bezirke in Wien und Wien Umgebung: Alle Immobilien in Wien: Beurteilung der Lage:

  • 1010 Wien 1: Ausgezeichnete Lage, daher auch sehr teuer
  • 1020 Wien 2: Gut, Zentrumsnähe und viel Grün
  • 1030, 1040,1050,1060,1070,1080, 1090 Wien: der 3. 4., 5., 6., 7., 8., 9., Bezirk: meistens Sehr gut, Zentrumsnähe
  • 1100, 1110,1120 der 10.11. und 12. Bezirk:Befriedigend, etwas außerhalb gelegen. U-Bahnnähe wäre von Vorteil
  • 1130, 1140, Wien der 13. und 14.Bezirk: Sehr Gut, Gehobene Wohngegenden
  • 1150,1160,1170, der 15., 16., und 17, Bezirk: Befriedigend, Außerhalb des Gürtels gelegen
  • 1180, 1190 Wien, der 18. und 19. Bezirk: Gut und Sehr Gut,
  • 1200 Wien, der 20. Bezirk: Gut bis Befriedigend,
  • 1210, 1220, 1230 Wien, der 21., 22., und 23. Bezirk Befriedigend, Entwicklungsmöglichkeiten durch den U-Bahnausbau sind gegeben.

 

Viele Wohnungen Häuser oder Gewerbe Objekte werden vom Bauträger oder von privat provisionsfrei angeboten. Auch Versteigerungen sollten Sie nicht außer Acht lassen. Im internationalen Städte Vergleich sind Immobilien in Wien, ganze Häuser und auch die Mieten noch relativ günstig. Das sollte erwarten lassen, dass die Immobilienpreise eher steigen als fallen werden.