Ideen für Deinen Ferienjob in Wien:

 

Kein Geld in der Tasche? Und die Eltern so knausrig? Dann bleibt keine Wahl, ein Ferienjob muss her!  -Aber welcher?

Die Ferien Job Checkliste:

Ferienjob Wien
Ferienjob gefunden!

Der Ferialjob als Praktikum:

Es ist natürlich optimal, wenn Du Dein Wissen als Student in Deine Ferienjobs einbringen kannst. So kannst Du wertvolle Erfahrungen auch für Deine spätere berufliche Tätigkeit sammeln. Das ist auch sehr viel wert.

Aushilfe in der Gastronomie und Hotellerie:

Hier werden laufend Hilfskräfte gesucht. Als Kellner, Küchenhilfe, im Catering, bei Heurigen, in Cafes und Restaurants im Zimmerservice, am Campingplatz oder sogar am Würstelstand. Das ist wohl die einfachste Branche einen Job zu finden aber nicht jedermann kellnert gerne.

Urlaubsvertretungen:

Wenn die Schüler Ferien haben, dann wollen die Eltern auch Urlaub haben. Deswegen sind viele Jobs mit Aushilfskräften nach zu besetzen. Das gilt für alle Branchen. Ruf einfach bei eine Firma an, die Dich interessiert, und frag ob Sie Dich als Urlaubsvertretung brauchen.

Ferialjobs in der Industrie:

Viele Industriebetriebe warten ihre Maschinen während der Urlaubszeit. Da die Belegschaft auf Betriebsurlaub ist, werden hier immer wieder tüchtige Leute kurzfristig gesucht. Mitunter kann man hier auch ganz schön gut verdienen.

Anmelden bei Leiharbeitervermittlungen:

Auch das kann sehr lukrativ sein. Oft wird man auch für eine Montagetätigkeit sogar ins Ausland vermittelt. -Aber ja rechtzeitig vor den Ferien anmelden!

Lehrtätigkeiten und Nachhilfe:

Nachhilfe für Schüler ist sowieso andauernd ein großes Thema. Hier wird man zwar nicht immer eine 40 Stunden Woche zusammenbringen, aber man kann sich einen laufenden kleinen Nebenverdienst aufbauen. Auch Erwachsenenbildungseinrichtungen suchen ab und zu Vortragende.

Ferialarbeit mit sozialem Anspruch:

Im Krankenhaus, in Pflegeheimen, in der Kinder- und Behindertenbetreuung oder bei mobilen Pflegediensten werden immer wieder Hilfskräfte gesucht. Auch bei Rettungsorganisationen kann man Beschäftigung finden. Das sind wahrscheinlich nicht die superlukrativen Jobs. Wer aber später in einem sozialen Beruf arbeiten möchte, kann hier abchecken ob er auch dafür geeignet ist.

Raus in die Natur:

Jetzt hab ich aber genug von der Stadt! Ja, auch am Land gibts Jobs. Zum Beispiel als Hüttenwirt(in) auf einer Berghütte, als Senner(in) auf einer Alm, als Holzknecht bei den Bundesforsten oder bei der Obst- und Gemüseernte. Sicher eine wunderbare Abwechslung für notorische Schreibtischtäter: Das Ferialpraktikum am Land.

Andere Ideen für Ferienjobs in Wien wären noch:

Bademeister, Nachtwächter, Tankwart, Briefträger, Kraftfahrer, Animateur in Ferienclubs, Gebäudereinigung, Meinungsumfragen durchführen, Telefonist(in) im Calling Center, Hundesitter, Promotiontätigkeiten, Au-Pair…..


Achtung:

Trau keinen Inseraten, die Dir „Schnelles Geld von zu hause aus verdienen!“ versprechen. Meist muss man hier für irgendwas im Voraus bezahlen, und das schnelle Geld machst sicher nicht Du.
Bei der Ferienjob Suche sollte man auch noch rückfragen ob man unfallversichert ist, was eigentlich der Standard sein sollte.


Wie suche ich richtig?

+ Verwandte und Freunde fragen
+ Recherchiere im Internet. Das kannst Du sofort machen.
+ Einfach blind bei Firmen telefonisch anfragen. Mach Dir eine Liste von 20 größeren Firmen in Deiner Umgebung und frag einfach, ob sie jemanden für Ferialarbeit brauchen. Du wirst sicher Erfolg haben.