Das Donauinselfest

 

Das Donauinselfest

Auf Insel in der Donau geht jedes Jahr die Post ab. 3 Mio Besucher an 3 Tagen, über 300 Gruppen auf 20 Bühnen, vom Wiener Lied bis zum Hard Rock, da ist für jeden was dabei. Und das beste daran, der Eintritt zum Fest ist gratis.

Über das Donauinselfest in Wien:

Das Donauinselfest ist wohl das größte, regelmäßig stattfindende Open Air Festival in Europa. Entlang eines 6 km langen Abschnittes der Donauinsel spielen an 3 Tagen unzählige Bands, DJ´s und Kabarettgruppen auf. Das Festival ist hervorragend organisiert, der Eintritt ist frei. Das nächste Donauinselfest 2014 findet vom 27. bis 29. Juni 2014 statt. Schaut Euch auch die nachfolgenden Videos (alle aus 2007) an. Sie geben einen guten Eindruck über das gesamte Fest.

Und hier gibts noch günstige Übernachtungsmöglichkeiten!

 


Texta auf der FM4 Insel

Die Linzer Band füllt mit ihrem Schmäh, Charme, Charisma und den "verösterreichisierten" Hiphop Texten die Bühne der FM4 Insel bis zum letzten Platz.


Sexy Girls dancing

Tanz und Erotik auf der Insel. Gut die Mädels, aber um die Tonanlage hätte man sich mehr bemühen können.


Die Wiener Tschuschenkapelle auf der Jazz Insel

Slavko Ninić und seine Tschuschenkapelle sind immer ein Garant für beschwingte Stimmung und heiße Balkanrythmen. 


Indianer erobern die Insel

Aber keine Angst, wer die Friedenspfeife raucht, braucht um seinen Skalp nicht zu fürchten!


Eine kurze Dusche schadet nie!

Damit man bei so einem Open Air Festival nicht an Hitzschlag stirbt, wird ab und zu die ganz große Inseldusche aufgedreht.


Dust´n Bones auf der Rock Insel

Rockige Beats heizen den Insulanern wieder kräftig ein und lassen die kurze Regendusche rasch vergessen.


Georg Ringsgwandl im Ö1 Kultur Zelt

Auch der bayrische Kabarett Poet, angesiedelt zwischen "Stubenmusi" und Punk konnte das Publikum wieder begeistern.


Schwungvolle Volksmusik im Ö1 Kulturzelt

Beschwingtes aus dem schönen Salzkammergut, traditionelle Musik aus Österreich darf natürlich auch nicht fehlen!


Auch das Wienerlied findet seinen Platz auf der Wien Insel

Wer glaubt, das Wienerlied sei tot, der irrt sich gewaltig. Eindrucksvoll bewiesen vom Duo Prof. Karl Hodina und Rudi Koschelu.


Oder doch lieber Schach spielen?

Wer sich mit einem Wiener Schach Großmeister im königlichen Spiel messen wollte, der hatte bei einem Simultanschach Turnier auf der Familienpromenade Gelegenheit dazu.


Zucchero: Italo Rock auf der Ö3 Insel

Die Reibeisen Stimme der Italo-Rock Legende bringt ihm wieder viele neue Fans.


Nur nicht schwindlig werden!

Ja, nicht nur zuhören, anschauen, mitklatschen. Nein, man kann auch selbst aktiv werden.


Rainhard Fendrich live!

Der Lokalmatador vor 200.000 begeisterten Inselbesuchern. Hier singt schon mehr das Publikum. Der glanzvolle Schlußpunkt natürlich: I am from Austria.


Nützliche Links:

Zum Donauinselfest (offizielle Seite des Veranstalters)